Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wichtig: der Altersunterschied

Je größer der Altersunterschied ist, umso seltener entsteht eine ernsthafte Geschwisterkonkurrenz. Geschwister mit einem Altersunterschied von über acht Jahren gelten in Pädagogik und Psychologie als Einzelkinder. Was man bei einem Altersunterschied von zwei Jahren nicht behaupten kann. Negative Gefühle, wenn z.B. der große Bruder ein ferngesteuertes Flugzeug zum Geburtstag erhält, flammen da aufgrund der völlig unterschiedlichen Interessen der Altersgruppen nicht auf.

Prof. Dr. Hartmut Kasten vom Münchener Institut für Frühpädagogik rät jungen Eltern, einen Abstand von drei Jahren zwischen ihren Kindern einzuhalten: „Dieser Altersabstand hat sich in der Praxis häufig als optimal erwiesen, denn er trägt nicht selten dazu bei, dass die Geschwister besonders gut miteinander auskommen, nicht so oft rivalisieren und viel miteinander anfangen können."